Genau

SPIEGEL: Die Kunst soll also die Welt retten? Wie genau?

SPIEGEL: Die Kunst soll also die Welt retten? Wie genau?
Hans Ulrich Obrist: Dazu mache ich mir jeden Morgen Gedanken, wenn ich nach dem Aufwachen meine fünfzehn Minuten Édouard Glissant lese. im Interview mit HUO